Michael Schwarzfischer

Tuba, Alphorn

Michael Johann Schwarzfischer wurde 1992 in Schongau geboren und begann im Alter von neun Jahren, Tuba zu spielen. Nachdem er während seiner
Schulzeit bereits Jungstudent war, studierte er Tuba an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Josef Steinböck und Thomas Walsh.
Mit dem Master of Music schloss er 2018 sein Studium ab.
Als Solist gewann Michael Johann Schwarzfischer im Jahr 2012 den ersten Preis beim internationalen Tuba-Wettbewerb des Moskauer Tschaikowski-Konservatoriums
und 2017 ebenfalls den ersten Preis beim internationalen Woodwind & Brass Wettbewerb in Varaždin, Kroatien.
Als freischaffender Orchestermusiker spielt er in Klangkörpern, wie dem Münchner Rundfunkorchester, den Münchner Symphonikern, den Augsburger Philharmonikern,
dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Mozarteumorchester Salzburg und dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz.
Von 2013 bis 2015 war er Stipendiat der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker, gefolgt von einem Stipendium der Richard-Wagner-Stipendienstiftung.
Seit 2014 spielt er in der bekannten Gruppe “Blechschaden”.
Von 2016 bis 2017 hatte er einen Zeitvertrag beim Leipziger Gewandhausorchester.